Categorie archief: Algemein

Die E-Zigarette

Viele Raucher hadern mit ihrer Sucht. Denn es macht schon Angst daran zu denken, dass der Organismus mit jedem Zug rund 9 000 verschiedene Substanzen aufnimmt. Die meisten davon sind schädlich. Trotz dieses Wissens schaffen es viele Raucher nicht, speziell von starkem Zigarettenkonsum loszukommen.

Wenn schon viele Hilfsmittel wie Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummis versagt haben, bietet sich heute eine einfache Alternative an: Die E-Zigarette. Und es ist kein Surrogat, keine Krücke, sonders das „Dampfen“ oder „Steamen“ ist etwas viel Besseres. Das bestätigen viele Umsteiger schon nach kurzer Zeit. Es ist einfach angenehmer, weil kein Rauch mehr in der Wohnung hängt und kein Aschenbecher mehr vor sich hin stinkt. Auch Textilien riechen nicht mehr nach Teerfabrik, ganz zu schweigen vom Raucher selber. Auch für Nichtraucher und Nichtdampfer ist die E-Zigarette gar nicht oder kaum noch irgendwie störend. Und das Wichtigste: Für das Dampfen konnten bisher noch keine schädigenden Wirkungen nachgewiesen werden.

So langsam rückt das geniale Genussmittel auch in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Daher haben schon einige oder vielleicht sehr viele Raucher schon mal an den Umstieg auf die E-Zigarette gedacht. Doch sie schieben die Entscheidung vor sich her. Das ist durchaus positiv, denn ein ständiges „Drandenken“ ist wie ein mentales Training und steigert die Motivation. Wenn dann die Entscheidung getroffen ist, fällt der Umstieg umso leichter. Viele schaffen es auf Anhieb und stellen verblüfft fest, dass es gar nicht so schwer war. Ganz im Gegenteil macht das Dampfen viel mehr Spaß. Und das nicht nur wegen des besseren Gewissens, sondern auch Dank der vielen verschiedenen Aromen.